Voting

Welches Sudoku Rätsel gefällt Ihnen am besten?

Sudoku

Das Logikrätsel Sudoku besteht aus einem Gitterfeld mit 3 mal 3 Blöcken, die jeweils in 3 mal 3 Felder unterteilt sind. Insgesamt gibt es also 81 Felder in 9 Reihen und 9 Spalten. In der klassischen Variante des Sudokus sind bereits von Beginn an in einige (typischerweise 22 bis 36) Felder Ziffern zwischen 1 und 9 eingetragen. Ziel des Spiels ist es, die leeren Felder so zu vervollständigen, dass in jeder der neun Zeilen, Spalten und Blöcke die Ziffern von 1 bis 9 genau einmal (!) auftreten. Dabei gibt es nur eine einzige Lösungsmöglichkeit.

Der Schwierigkeitsgrad eines Sudokus ist von der Anzahl oder der Position der vorgegebenen Zahlen abhängig. Beim Ausfüllen sind allerdings entgegen so mancher Vorurteile keinerlei Rechenkenntnisse erforderlich, da die Zahlen nur als Platzhalter dienen. Genauso gut könnte man Zeichen, Figuren oder Symbole einsetzen.

Das Lösen von Sudoku erfolgt nach verschiedenen Systemen. Da jede Zahl pro Zeile, Spalte und Block ja nur einmal vorkommen darf, können durch die vorgegebenen Zahlen die Positionen für andere Zahlen dieses Wertes ausgeschlossen werden. Im nebenstehenden Beispiel sieht man, dass die markierte 8 bestimmte andere Felder (siehe markierter Bereich) für eine weitere 8 ausschließt. Nach und nach kann man so bestimmte Zahlen ausschließen und die richtigen finden.
(BILD)

Eine beliebte Technik zum Lösen eines Sudokus ist das Scannen. Gehen Sie dabei alle Felder waagrecht und senkrecht geistig durch und suchen Sie nach fehlenden Zahlen. In unserem Beispiel kommt die 3 sehr oft vor. Also scannt man das Sudoku und schaut, ob man ein weiteres Feld mit einer 3 füllen kann. Die grün gefärbten Bereiche bedeuten, dass hier keine 3 mehr einsetzbar ist, weil es in jeder Zeile oder Spalte bereits eine gibt. Die weiß gebliebenen Felder zeigen auf, wo theoretisch noch eine 3 möglich ist. In dem markierten Block ist somit nur ein einem der Felder eine 3 möglich. Bingo!

Nachdem die erste Zahl eingetragen wurde, scannt man nach einer weiteren 3, bis man in einen anderen Block wieder auf eine eindeutige Position stößt. Das macht man so lange, bis man keine 3 mehr eindeutig einsetzten kann. Dann verfährt man gleich mit der nächsten – am besten auch häufig vorkommenden – Zahl. (BILD)

Eine weitere Technik für das Lösen von Sudokus ist das Zählen. Hier eruiert man, welche Zahlen in einer Spalte, einer Zeile oder einem Block noch fehlen und schließt dann die Positionen dieser Zahlen aus.

Aktuelle

Ausgabe

Die aktuelle Ausgabe des Magazins Rätsel für Helle Köpfe finden Sie ab sofort an Ihrem Kiosk!

weiterempfehlen

Empfehlen Sie diese Seite weiter!
Impressum  -  Kontakt  -  AGB