Voting

Welches Sudoku Rätsel gefällt Ihnen am besten?

SuDoku - Das Brettspiel

SuDoku ist die Abkürzung für "Suji wa dokushin ni kagiru", was soviel wie "Die Zahlen müssen einzeln bleiben" bedeutet. Lange bevor das Spiel nach Europa kam, haben sich schon die Japaner damit den Kopf zerbrochen. Normalerweise ist Sudoku ein Solitärspiel, aber mit der Ausgabe von Kosmos kann man es auch mit bis zu vier Spielern spielen und gemeinsam die Köpfe zum Rauchen bringen.
9 x 9

Ein SuDoku besteht aus 9 Feldern zu je 9 Quadraten, also 81. In jedem Feld und in jeder Reihe, sowohl vertikal als auch horizontal dürfen nur die Zahlen von 1 bis 9 je einmal vorkommen. Vor dem Spiel sind schon verschiedene Zahlen gegeben. Nun ist es an den Spielern, herauszufinden, wo welche der Zahlen von 1 bis 9 noch einzutragen sind. Dabei ist es wichtig durch Ausschließen ans Ziel zu kommen.
Mitgedacht!

Da das Spielfeld am Anfang noch leer ist, werden zunächst 9 Zahlen auf die 9 Felder verteilt. Dabei darf in jeder Reihe, jeder Spalte und in jedem Quadrat nur eine Zahl liegen. Nun sind die Spieler gefragt: Wer an der Reihe ist, legt ein Zahlenkärtchen in ein leeres Feld, achtet fabei auf die Legeregel, und erhält so viele Punkte dafür, wie sich schon Zahlen in dem Quadrat und auf der vertikalen und horizontalen Linie befinden. Zwar wird es mit jeder gespielten Zahl schwieriger seine eigenen unterzubringen, aber dafür erhält man auch mehr Punkte, je weiter das Spiel vorangeschritten ist. Am Ende des Zuges zieht man ein neues Plättchen nach. Das Spiel endet, wenn kein Spieler eine weitere Zahl anlegen kann ohne gegen die Anlegeregel zu verstoßen. Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Punkten. Kinder können auf der Rückseite des Spielplans auf 6x6 Feldern spielen. Sie verwenden dazu keine Zahlen, sondern Tierplättchen. Die Punkteregel gilt dabei aber wie bei den Großen.

Das Spiel kommt mit einem Spielplan für Erwachsene und auf der Rückseite mit einem für Kinder daher. Für Kinder liegen dem Spiel 36 Tierkärtchen bei, Erwachsene spielen mit 81 Zahlenkarten. Die Tierplättchen sind süß und farbenfroh gestaltet. Einen der 16 Rundenzähler erhält man, wenn die eigene Figur eine Runde auf der Zählleiste gelaufen ist. Jeder ist am Ende 40 Punkte wert. Die Anleitung ist, wie für Kosmos üblich, ausführlich und leicht zugänglich. Schon nach fünf Minuten kann es losgehen. Fragen bleiben keine offen. Da jedes Spiel anders ist, kann man "Sudoku - Das Brettspiel" immer wieder neu erleben. Auch wenn das Spielprinzip mit dem eigentlichen Sudoku nicht mehr viel gemeinsam hat, es geht ja nicht darum ein Rätsel zu lösen, sondern seine Zahlen auf das Brett zubringen, ist es ein Spiel für die ganze Familie, mit dem man lange Freude haben wird.

"Sudoku - Das Brettspiel" ist für 1 bis 4 Spieler im Alter ab 10 Jahren. Die Kindervariante spricht aber auch schon jüngere Kinder an, durch die niedrigere Anzahl an Feldern sind sie nicht überfordert, aber herausgefordert. Ein Spiel kann schon mal 45 Minuten dauern, je nach dem, wie intensiv über den Zug nachgegrübelt wird. Und das ist es auch, was den Reiz ausmacht: Übersieht mein Mitspieler vielleicht eine punkteträchtige Legemöglichkeit? An welcher Stelle kann ich die meisten Punkte bekommen?

Buch bestellen

Aktuelle

Ausgabe

Die aktuelle Ausgabe des Magazins Rätsel für Helle Köpfe finden Sie ab sofort an Ihrem Kiosk!

weiterempfehlen

Empfehlen Sie diese Seite weiter!
Impressum  -  Kontakt  -  AGB